• Kellerbelüftung, Lüftungssteuerung, Feuchte in Keller, Taupunkt von EBH Service GmbH in Chemnitz
  • Kellerbelüftung, Lüftungssteuerung, Feuchte in Keller, Taupunkt von EBH Service GmbH in Chemnitz
  • Kellerbelüftung, Lüftungssteuerung, Feuchte in Keller, Taupunkt von EBH Service GmbH in Chemnitz

Telefon: +49 37204 83370

Kellerlüftung

LogiDry

Funktion und Aufbau

Das Einzigartige an der LogiDry - Steuerung ist, dass die Lüftung anhand der absoluten Luftfeuchte, welche angibt, wieviel Gramm Wasser in einem Kilogramm Luft enthalten sind, gesteuert wird. Dieses besondere Verfahren stellt das physikalisch-technische Optimum für eine derartige Steuerung dar. Mit jeweils einem Kombisensor wird die Luftfeuchtigkeit und Temperatur von innen und außen durch die LogiDry - Steuerung gemessen.

Ist die absolute Luftfeuchtigkeit außen gleich oder kleiner dem Wert im Innenbereich, so kann die Steuerung je nach Anlagenausstattung verschiedene Lüftungskomponenten schalten:

  • Ventilator oder Zu-Abluftgerät mit Wärmetauscher
  • Zu- und Abluftventile
  • Fensterstellantriebe

Wird innen eine voreingestellte Mindesttemperatur unterschritten, so schaltet die Steuerung die Lüftung ab und folgende Komponenten können aktiviert werden:

  • Luftentfeuchter bzw. elektrische Heizkörper/-lüfter
  • Heizkörperventil-Stellantriebe

Es werden mit der LogiDry - Steuerung mehrere Ziele erreicht:

  • die Räume werden dosiert und zum richtigen Zeitpunkt gelüftet
  • nur bei absoluter Notwendigkeit werden die Räume beheizt
  • maximale Entfeuchtung mit geringstem Aufwand
  • es wird nur Feuchtigkeit von innen nach außen bewegt
  • Vermeidung des Transportes der Luftfeuchte von außen nach innen
  • minimale Wärmeverluste

Ausführungen:

LogiDry mit Display
LogiDry - Steuerung ohne Display Einraumausführung
LogiDry ohne Display
LogiDry - Steuerung mit Display Einraumausführung
  • LogiDry - Steuerung mit Display Mehrraumausführung bis 8 Räume
  • Sonderformen zur Trocknung von Holz, Getreide usw. möglich

Folgende Parameter können eingestellt werden:

  • Schalthysterese
  • Zykluszeit
  • minimale relative Luftfeuchtigkeit (Innen)
  • minimale Temperatur (Innen)
  • 4 verschiedene Betriebsarten

Technische Daten Steuerung

Nenn-Betriebsspannung:
230V AC +-10% 50Hz
Leistungsaufnahme der Steuerung:
ca. 3W
Umgebungstemperatur:
-10°C bis +45°C
Schutzart:
IP54 (je nach Kabeleinführung)
Schutzklasse:
Schutzisolierung (Schutzklasse II)
Abmaße L x B x H:
130x130x110 mm

Technische Daten Sensor

Messbereich:
-25...+50°C ; 0...100% rel. Luftfeuchte ; 0...88 g/kg abs. Luftfeuchte
Genauigkeit:
±1°C; ±3% im Bereich von 20% bis 80% rel. Luftfeuchte
Sensorheizung:
30 mW
Schutzart:
IP67 (mit Kabeleinführung IP65)
Schutzklasse:
Schutzisolierung (Schutzklasse II)
Abmaße L x B x H:
130x130x110 mm

eingegossene Ausführung - ultraflach, L50xB53xH10 mm mit vergossenem, steckerfertigem Flach- Anschlusskabel 5m und Westernstecker (RJ10) oder Ausführung mit Klemmdose - L50xB53xH35 mm mit Schraubklemmen zum Anschluss an eine 4-polige Steuerleitung (JY(St)Y 2x2x0,8) mit einer maximalen Leitungslänge von 30m. Zum Anschluss dieses Kabels an der LogiDry - Steuerung wird ein Adapter für Sensorkabel von JY(St)Y 2x2x0,8 auf Westernstecker benötigt, welcher der Dose beiliegt.

LogiDry Ausgangserweiterung
LogiDry Datenlogger
LogiDry Sensorumschalter

Anwendungsbeispiel der LogiDry – Steuerung

Kellerbelüftung, Lüftungssteuerung, Feuchte in Keller, Taupunkt von EBH Service GmbH in Chemnitz
  • 1 Sensor innen (misst Temperatur und Luftfeuchte)
  • 2 Sensor außen (misst Temperatur und Luftfeuchte)
  • 3 LogiDry - Steuergerät (steuert anhand der absoluten Luftfeuchte)
  • 4 Ventilator (zieht feuchte Luft aus dem Raum / Gebäude)
  • 5 Zuluftöffnung oder elektrischer Fensteröffner (trockene Luft strömt in den Raum / das Gebäude)